Zum Hauptinhalt springen

Europäische Backsteingotik

Ein wenig Kultur während des Ostseeurlaubs? Die architektonischen Zeugen der Hansezeit geben der Kulturlandschaft im Ostseeland bis heute ihr besonderes und spannendes Gesicht.

Stadtmauern, Marktplätze mit stolzen Giebelhäusern und vor allem imposante Kirchen und Klöster der Backsteingotik lassen den Geist erahnen, der die Hansezeit getragen hat. Ist sie heute nur noch in imposanten Ruinen oder einzelnen erhaltenen Zeitzeugen erkennbar, ist der rote Backstein doch immer noch ein Markenzeichen des Landes. Dieses belegen gewaltige Stadtkirchen, Rathäuser und Stadttore  in Greifswald, Neubrandenburg, Rostock, Stralsund und Wismar und auch die rund 30 ehemaligen Klöster des Landes Vorpommern.

Die europäische Backsteingotik ist eng an die Geschichte der nordwest- und nordosteuropäischen Staaten zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert und der Entstehung der Hanse geknüpft. Die wirtschaftlichen Beziehungen der Ostseeländer mit den westeuropäischen Ländern führten zu einem Austausch kultureller Entwicklungen. Gerade in den Küstenländern um die Ostsee war die Backsteinarchitektur sehr beliebt. Im 14. Jahrhundert entwickelte sich ein üppiger Schmuckstil, der besonders die Giebelflächen der Backsteinbauten belebte. Die rot leuchtenden Formsteine zeugen noch heute von einer reichen und beeindruckenden Baukultur.

Gehen Sie auf Spurensuche in ganz Vorpommern und lassen sich beeindrucken von dem Mix alter Bauten in junger Umgebung!

Urlaub buchen

hier finden Sie eine Unterkunft

Backsteingotik in Vorpommern

Auf den Spuren der Hanse- und Ritterordenzeit

mappin

Dom St. Nikolai Greifswald

Der Greifswalder Dom gehört zu den schönsten Sakralbauten Norddeutschlands. Er überragt mit seinem 100 m hohen Turm die Hansestadt Greifswald. Von seiner Turmgalerie aus hat man einen eindrucksvollen Ausblick bis hin zur Insel Rügen.
Die schlanke barocke Zwiebelhaube mit zwei Laternen ersetzte 1652 den gotischen Turmhelm. 1456 wurde in St. Nikolai die Universität Greifswald eröffnet. Heute ist sie u.a. Austragungsort der Greifswalder Bachwoche. In diesem Jahr erleben Gäste vom...
mappin

Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus

Das Sozio-Kulturelle Zentrum bietet im historischen Ambiente eine atmosphärische Plattform für viele Veranstaltungen: Konzerte mit Live-Musik verschiedener Genres, Puppenspiel, Theater, Kleinkunst und andere Live-Events. Daneben gibt es wechselnde Kunstausstellungen, regelmäßige Zeichen- und Keramikkurse und Kunstworkshops.
Das Sozio-kulturelle Zentrum befindet sich mitten im Stadtzentrums von Greifswald in einem denkmalgeschützten Ensemble, dessen älteste Bestandteile aus dem 13. Jahrhundert stammen. Ein idyllischer Innenhof mit historischen Fachwerkbauten beherbergt...

Veranstaltungen

vom 06.12.2022 bis 20.12.2022

europäischer Kreistanz und BalFolk zum Mittanzen

An zwei Dienstagen im Monat üben wir vorwiegend europäische Kreis- und Kettentänze. Anfänger sind jederzeit willkommen.Jeder Tanz wird bei Bedarf erklärt. Das gemeinsame Tanzen ist uns dabei wichtiger als eine Auftrittsreife, der Spaß steht im...
vom 07.12.2022 bis 07.12.2022

Interkulturelles Café

Jede und jeder, der sich angesprochen fühlt, ist willkommen.Es gibt fair gehandelten Kaffee aus dem Weltladen, für das gemeinsame Kuchenbuffet kann gern etwas mitgebracht werden.
vom 28.11.2022 bis 28.11.2022

Mal- und Zeichenkurs für Einsteiger und Fortgeschrittene

   Material ist vorhanden.Kursgebühr: 10 € /erm. 8 € (bar vor Ort bezahlen)Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
vom 28.11.2022 bis 02.12.2022

Ausstellung zur Greifswalder Kunstauktion

vom 29.11.2022 bis 29.11.2022

Die Weihnachtsgans Auguste

Opernsänger Luitpold Löwenhaupt kauft schon im November vorsorglich eine Weihnachtsgans. Doch wo soll die Gans bis Weihnachten bleiben? Gans... äh ganz einfach, meint Peterle, im Kinderzimmer natürlich... und das die Gans Auguste als Festtagsbraten...
vom 02.12.2022 bis 02.12.2022

Julvisor

Tickets: 15 € / erm. 13 € an den VVK-Kassen der Region oder onlineAlle Jahre wieder bringen die fünf Musiker*innen der Band JULVISOR mit großer Hingabe und Kunstfertigkeit ihre ganz eigenen Versionen von Weihnachtsliedern aus Dänemark, Schweden,...
vom 04.12.2022 bis 04.12.2022

Greifswalder Kunstauktion

Der Kunstverein Art 7 organisiert wieder die "Greifswalder Kunstauktion" mit der dazugehörigen Ausstellung. Neben bekannten Künstler*innen und Preisträger*innen stellen auch Newcomer*innen aus. Das künstlerische Spektrum der ausgestellten Arbeiten...
vom 04.12.2022 bis 04.12.2022

Vernissage der Ausstellung zur "Greifswalder Kunstauktion"

   Der Kunstverein Art 7 organiert wieder die "Greifswalder Kunstauktion" mit der dazugehörigen Ausstellung. Neben bekannten Künstler*innen und Preisträger*innen stellen auch Newcomer*innen aus. Das künstlerische Spektrum der ausgestellten Arbeiten...
vom 09.12.2022 bis 10.12.2022

Kunsthandwerkermarkt

Schöne Dinge, Genuss und Mit-Mach-AktivitätenAm Freitag und Samstag vor dem dritten Advent verwandelt sich das St.Spiritus in einen Kunsthandwerkermarkt: Keramik in allen Formen vom handbemalten, farbenfrohen Steinzeug bis zur Rakukeramik,...
vom 21.12.2022 bis 21.12.2022

Kurzfilmtag

Wie sind die Deutschen oder was ist die Deutsche Kultur? Welches Verhältnis haben sie zu den Menschen, die nach Deutschland gekommen sind?Neun Filme erzählen in diesem Kontext Geschichten über die Deutsche Angst, männliches Durchsetzungsvermögen, die...
vom 28.12.2022 bis 28.12.2022

"Das Wolkenschaf"

Christine muss sich verstecken. Der Nachbarsjunge Bobby will schon wieder mit Erbsen auf sie schießen, dabei wünscht sich Christine so sehr einen richtigen Freund zum Spielen.Doch dann findet sie ein kleines, weißes, kuscheliges Wesen... ist es eine...
mappin

Kirche St. Marien Greifswald

Die Kirche St. Marien ist eine Pfarrkirche inmitten der Greifswalder Altstadt. Die Kirche St. Marien kann nach dem Sonntagsgottesdienst bis 13.00 Uhr besichtigt werden. In den Monaten Juni, Juli und August gelten folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag 11 bis 15 Uhr. Für Kirchenführungen kann man sich im Kirchen-Büro oder in der Kirche anmelden.
Der Baubeginn für die St. Marien-Kirche, die von den Greifswaldern auch die "dicke Marie" genannt wird, liegt vermutlich in der Mitte des 13. Jahrhunderts. Gemeinsam mit den beiden weiteren Stadtkirchen St. Nikolai und St. Jacobi wird die im Jahre...
mappin

Heilig-Kreuz-Kirche Kemnitz

Die Heilig-Kreuz Kirche Kemnitz blickt auf eine lange Tradition zurück. Im Pfarrhaus Kemnitz, gleich neben der Kirche,befindet sich eine kleine Ausstellung zum Maler Friedrich August von Klinkowström. Im Taufregister der Eintrag zur Geburt Des späteren Malers, Pädagogen und Schriftstellers. Der Themenradweg "Route der Norddeutschen Romantik", der von Greifswald nach Wolgast verläuft, führt u. a. zu den Stätten dieses Malers der Romantik.
Die Kemnitzer Kirche wurde um 1300 erbaut. Das Kloster Eldena förderte die Errichtung des Gotteshauses, das in den folgenden Jahrhunderten mehrfach erweitert, aber auch schwer zerstört wurde. Ihr heutiges Erscheinungsbild erhielt die Kirche in der...
mappin

St. Petri Kirche

Die St. Petri Kirche ist die ehemalige Hofkirche der Herzöge zu Pommern-Wolgast.
Die dreischiffige Basilika aus dem 14. Jahrhundert war Hofkirche der Herzöge zu Pommern-Wolgast. Sie wurde um 1350 zu Ehren des Apostels Petrus erbaut. An gleicher Stelle soll ursprünglich ein heidnischer Tempel gestanden haben, den Otto von Bamberg...
mappin

Kapelle St. Gertrud

Die Kapelle St. Gertrud ist ein Kleinod der Backsteingotik.
Die Kapelle St. Gertrud ist ein zwölfseitiger Backsteinbau mit Mittelsäule und Sterngewölbe aus dem 15. Jahrhundert. Von den ursprünglich über 30 Gertrudkapellen in Pommern sind nur vier heute noch vorhanden, davon ist die Wolgaster die einzige in...
mappin

Dorfkirche Wehrland

Die Dorfkirche Wehrland ist eine aus dem 13. Jahrhundert stammende Feldsteinkirche im Ort Wehrland.
Die Feldsteinkirche wurde im 13. Jahrhundert erbaut und in den folgenden Jahrhunderten mehrfach erweitert und umgebaut. Sehenswert im Inneren der Kirche ist die Orgelempore mit einer Orgel von Wilhelm Remler (Berlin) aus dem Jahre 1866. Sie ist eine...
mappin

Stadtkirche St. Nicolai Gützkow

Die Stadtkirche St. Nikolai befindet sich in Gützkow in Vorpommern. Sie besitzt eine neugotische Ausstattung.
Die Feldsteinkirche in Gützkow wurde im Jahre 1241 erstmals urkundlich erwähnt. Der heutige Kirchplatz war jedoch schon früher eine religiöse Stätte. Hier befand sich ein heidnischer Tempel, der 1128 einem durch Bischof Otto von Bamberg geweihten...
mappin

Dorfkirche Behrenhoff

Die Dorfkirche Behrenhoff in Vorpommern stammt aus dem 13. Jahrhundert.
Die im Mittelalter erbaute Kirche in Behrenhoff war ursprünglich eine dreischiffige, dreijochige Backsteinbasilika mit Strebepfeilern. Anfang des 14. Jahrhunderts wurde der Chor hinzugefügt. Die Kirche erfuhr in den folgenden Jahrhunderten noch...
mappin

Kirche St. Marien Anklam

Die Marienkirche ist eine spätromanisch-gotische Hallenkirche, deren älteste Teile aus dem 13. Jahrhundert stammen.
Besondere Sehenswürdigkeiten sind die mittelalterliche Fresco-Malerei, ein frühgotischer Taufstein, eine Marienfigur vom ehemaligen Hochaltar aus dem 15. Jahrhundert, Teile des Sippenaltars aus dem 15. Jahrhundert, Epitaphien aus der Renaissance- und...
mappin

Dorfkirche Horst

Die Dorfkirche Horst in Vorpommern ist ein typischer Vertreter der Backsteinarchitektur.
Der Backsteinbau wurde im 14./15. Jahrhundert errichtet. Sehenswert im Inneren der Kirche sind spätgotische Wandmalereien, ein spätgotischer, zweiflügeliger Schnitzaltar (Anfang 16. Jahrhundert) und eine im Renaissancestil gefertigte Kanzel. Die...
mappin

Greifswalder Tor in Grimmen

Das Greifswalder Tor in Grimmen wurde um 1350 erbaut und ist eins von drei Toren, die es noch in Grimmen gibt.
Das zwischen 1350 und 1400 erbaute Greifswalder Tor war ein Bestandteil der mittelalterlichen Verteidigungsanlage der Stadt. Es wurde um 1800 bei einem Blitzeinschlag stark beschädigt. Etwas kleiner und schmuckloser wurde der spätgotische...
mappin

Kirche Gristow

Die Dorfkirche Gristow in Vorpommern stammt aus dem 13. Jahrhundert.
Der Baubeginn der Dorfkirche Gristow erfolgte etwa im Jahr 1280. Ursprünglich besaß die Kirche einen Holzkirchturm, der jedoch um 1690 aufgrund von Bauschäden abgerissen wurde und durch einen neuen freistehenden Glockenturm ersetzt wurde. Sehenswert...
mappin

Kirche St. Jacobi Greifswald

Im Jahre 1280 wurde die St.-Jacobi-Kirche, geweiht dem Schutzpatron der Fischer, erstmals namentlich erwähnt.
Die Backsteinkirche besteht aus einer dreischiffigen Halle und dem etwas schmaleren quadratischen Westturm. Der ursprünglich höhere Turm hatte bis zu einem Brand im Jahr 1955 noch einen Fachwerkaufsatz, welcher bei der Rekonstuktion des Turmdaches...
mappin

Dorfkirche Hanshagen

Das gotische Kirchengebäude der Dorfkirche Hanshagen stammt aus dem 13. Jahrhundert.
Mit der Errichtung der gotischen Kirche wurde im 15. Jahrhundert begonnen. Die ältesten Teile des Kirchenbaus gehen auf das 13. Jahrhundert zurück. Mittelalterlich ist auch der gemauerte Altar. Sehenswert im Inneren der Kirche ist das Fresko des...
mappin

Martin-Luther-Kirche Eggesin

Die Martin-Luther-Kirche in Eggesin wurde 1911 erbaut. Die 1911 erbaute neugotische Kirche mit ihrem weithin sichtbaren 48 Meter hohen Turm prägt die Silhouette der Stadt Eggesin.
Die 1911 erbaute neugotische Kirche mit ihrem weithin sichtbaren 48 Meter hohen Turm prägt die Silhouette der Stadt Eggesin.
mappin

St. Marienkirche Pasewalk

Schon von weitem weist die mittelalterliche Marienkirche den Weg in die vorpommersche Stadt Pasewalk. Denn das dreischiffige Gebäude überragt als eine der bedeutendsten norddeutschen Backsteinkirchen die Umgebung deutlich.
Schon in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts wird auf einer Urkunde erstmals eine "Marktkirche" der Burg Pozdewolk erwähnt. Auf ihren Fundamenten entstanden die bis heute so beeindruckenden Bauten. Das Langhaus stammt aus den Jahren 1325 bis...
mappin

Hotel Baltic Stralsund

Stralsund ist dort, wo pittoreske Backsteinarchitektur auf stürmischen Ostseecharme trifft. Die idyllische Hansestadt entzückt - die UNESCO belohnte das mit Weltkulturerbestatus. Nur wenige Schritte von der Altstadt entfernt liegt das Hotel Baltic. Von hier aus schlendert es sich gemütlich durch die Gassen, entlang an den zahlreichen Backsteinkirchen bis hin zum Segelschulschiff „Gorch Fock".
Bei Meeresluft schläft es sich bekanntlich am besten. Die 132 Zimmer des 4-Sterne Hotel Baltic Stralsund tragen ihres dazu bei. Helle Farben und maritime Stimmung beherrschen das Farbkonzept. Der Wohnkomfort aller Zimmer gestattet einen wunderbaren...