Zum Hauptinhalt springen

Wolgast

Willkommen in der Herzog- und Romantikstadt am Peenestrom. Bekannt als "Tor zur Insel Usedom" bietet Wolgast selbst allerhand Sehenswertes für einen längeren Aufenthalt oder Zwischenstopp.

Backsteingotik und Museen

Wolgast gehört zur Europäischen Route der Backsteingotik (EuRoB), die ein gemeinsames Kulturerbe der Länder Polen, Dänemark und Deutschland vereint. Als Wolgaster EuRoB-Bauwerke gelten die Gertrudenkapelle und die St. Petri Kirche, von deren Kirchturm (184 Stufen) Besucher einen traumhaften Blick aus 40 Metern Höhe über Wolgast bis hin zur Insel Usedom genießen können. Die dreischiffige Basilika aus dem 14. Jahrhundert war einst Hofkirche der Herzöge zu Pommern-Wolgast. Mit dem Stadtgeschichtlichen Museum "Kaffeemühle", dem Museum Rungehaus und dem Fährschiff "Stralsund" findet sich in Wolgast zudem eine durchaus nennenswerte Museumslandschaft.

Besondere Unterkünfte und maritimes Flair

In puncto Übernachtung trumpft Wolgast mit familienfreundlichen Unterkünften und ausgefallenen Übernachtungs-Angeboten für Gruppen- und Klassenfahrten zum Beispiel im Postel oder 100Haus Wolgast. Durch die Lage am Peenestrom ist Wolgast zudem ein traditionsreicher Hafenstandort. Der Stadthafen verbreitet ein eindrucksvolles maritimes Flair. Fahrgastschiffe wie der Traditionssegler "Weisse Düne"  starten zu Ausflügen ins Achterwasser und zum Greifswalder Bodden.

Rad-/Wanderwege und Romantik

Ob Hanseatenweg, Ostseeküsten-Radweg oder die Route der Norddeutschen Romantik– viele Fernwege und thematische Touren führen durch oder nach Wolgast. Gleich drei Stationen der Route der Norddeutschen Romantik widmen sich der Geschichte Wolgasts und dem bekanntesten Sohn der Stadt – dem Künstler Philipp Otto Runge. Er gilt neben Caspar David Friedrich als einer der bedeutendsten Maler und Grafiker der deutschen Romantik. Die Tour endet bzw. startet am Geburtshaus des Malers, welches heute als modernes Museum in Erscheinung tritt.

Urlaub buchen

hier finden Sie eine Unterkunft
Ausflugstipp

Entlang der Küste von Wolgast nach Greifswald auf der Route der Norddeutschen Romantik.

Tipps für einen Aufenthalt in Wolgast

Ausflugsziele, besondere Unterkünfte und Museen

mappin

Stadthafen Wolgast

Der Stadthafen Wolgast verbreitet ein eindrucksvolles maritimes Flair. Fahrgastschiffe starten zu Ausflügen ins Achterwasser und zum Greifswalder Bodden. Das Segelschiff "Weiße Düne" lädt Gäste zur Fahrt ein. Ein sensationeller Blick zur Petrikirche und Stadtzentrum bietet sich dem Betrachter. Die imposante Klapp-Brücke zur Insel Usedom und die Peenewerft prägen die Stadt am Peenestrom.
Der Stadthafen Wolgast ist der Abfahrtsort für die klassischen Hafenrundfahrten, Schiffsfahrten auf dem Achterwasser oder dem Peene-Strom. Hier liegen auch die Freizeitkapitäne mit ihren Hausbooten und Segelyachten. Bei ca. 100 Anläufen pro Jahr...
mappin

Weisse Düne Segeltouren

Weisse Düne Segeltouren: Wir laden Sie ein zu einem Fest der Sinne. Weisse Düne, das bedeutet Romantik pur unter Segeln in den Gewässern Usedoms. Die Weisse Düne ist ein Segelschiff Baujahr anno 1909. Wir verbinden Komfort mit Geschichte. Erleben Sie in einem einmaligen Ambiente eine wunderschöne Segeltour. Unsere Tages- und Abendfahrten sind etwas für Genießer. Landratten brauchen sich nicht zu fürchten, denn unsere Touren finden in geschützten Gewässern der Insel Usedom statt. Echte Segler und auch Unerfahrene kommen beide auf ihre Kosten.
Bei unseren Tages- und Abendtouren nehmen wir Sie von Neppermin, Wolgast oder Karlshagen mit auf die pommerschen Gewässer rund um Usedom. An Bord werden Sie mit einem Glas Sekt begrüßt. Kapitänin Jane Bothe nimmt Sie mit in alte Zeiten und erzählt...
mappin

Museum Rungehaus

Das Museum Rungehaus ist das Geburtshaus der Malers und Romantikers Philipp Otto Runge (1777-1810). Er gilt neben Caspar David Friedrich als einer der bedeutendsten Maler und Grafiker der deutschen Romantik.
Währende Originale des Künstlers Philipp August Runge in der Hamburger Kunsthalle zu finden sind, wird in seinem Geburtshaus in Wolgast sein Lebensweg dargestellt. Neben der Malerei leistete Runge einen entscheidenden Beitrag zur dreidimensionalen...
mappin

Hotel und Ferienwohnungen Postel

Kurz vor der Ferieninsel Usedom liegt unser innovatives Hotel, das POSTEL. Der 1884 erbaute Backsteinbau, früher kaiserliches Postamt, ist heute Urlaubsziel für diejenigen, die es originell und kreativ lieben. Mit 9 Zimmern, 3 Familienzimmern, 2 Ferienwohnungen und viel Freiraum bieten wir unsere individuelle Unterkunft an.
Die kleine Hafenstadt Wolgast liegt direkt am Peenestrom und ist nur einen Katzensprung von der Insel Usedom entfernt. Ideal um verkehrsgünstig angebunden zu sein. Von hier sind sowohl Ausflüge auf die Insel und zum Ostseestrand als auch die...
mappin

Jugendherberge 100Haus

Kurz vor Usedom liegen unsere liebenswerte Stadt Wolgast und das 100Haus. Zu Kaiserzeiten eine Mädchenschule, heute kreative Upcycling-Herberge und Ziel für Gruppen und Klassen jeden Alters. Wir bieten alles was junge Menschen sich wünschen: Viel Freiraum, starkes WLAN, leckeres Essen, kreative Schlafräume und tolle Erlebnisse.
Das über 100 Jahre alte Backsteingebäude aus der Kaiserzeit wartet heute mit einem auf Kinder- und Jugendreisen abgestimmten Konzept als Upcycling- und Erlebnisherberge auf. Mit 16 individuell eingerichteten Themenzimmern und einem ausgeklügelten...
mappin

Familientierpark Wolgast

Herzlich willkommen im Tierpark Wolgast, Ihrem Familientierpark im Grünen. Genießen Sie die natürliche Atmosphäre und angenehme Ruhe unserer Parkanlage. Im kleinen Waldstück, dem Tannenkamp, am Rande der Residenzstadt Wolgast und direkt am Ostseeküsten Radweg freuen wir uns auf große und kleine Besucher.
Der Familientierpark wurde 1961 gegründet und es leben heute 300 Tiere in 45 Arten im Park. Der Park liegt im lichten Mischwald, was besonders bei sehr warmen Tagen gerne zum Erholen vom Strand genutzt wird. Die sehr schönen naturnahen Gehege sind...
mappin

Historisches Rathaus Wolgast

Das Historische Rathaus bildet den Kern der Wolgaster Altstadt auf mittelalterlichem Grundriss. Im Rathaus befindet sich im Erdgeschoss die Touristinformation Wolgast.
Im 15. Jahrhundert erbaut fiel das Rathaus 1512, 1625 und 1713 jeweils den Stadtbränden zum Opfer und wurde 1720 bis 1724 wieder aufgebaut. Die Reste des ursprünglich gotischen Gebäudes sind noch sichtbar. Die Fassade ist allerdings aus der Zeit des...
mappin

Museum Dampffährschiff - Einendeisenbahn-Dampffähre

Das 1890 gebaute Dampffährschiff "Stralsund" hat bis zu drei Personenwaggons mit ca. 300 Reisenden Platz geboten und wurde ursprünglich für die Verbindung Stralsund - Altefähr (Rügen) gebaut. Heute liegt die Fähre an ihrem letzten Einsatzort als Museumsschiff im Wolgaster Hafen und kann besichtigt werden.
Die Einendeisenbahn-Dampffähre "Stralsund" aus dem Jahr 1890 ist das einzig erhaltene Schiff ihrer Art in Deutschland. Ursprünglich für den Fährverkehr zwischen Stralsund und Altefähr auf Rügen gebaut, wurde sie durch gestiegene...
mappin

St. Petri Kirche

Die St. Petri Kirche ist die ehemalige Hofkirche der Herzöge zu Pommern-Wolgast.
Die dreischiffige Basilika aus dem 14. Jahrhundert war Hofkirche der Herzöge zu Pommern-Wolgast. Sie wurde um 1350 zu Ehren des Apostels Petrus erbaut. An gleicher Stelle soll ursprünglich ein heidnischer Tempel gestanden haben, den Otto von Bamberg...
mappin

Kapelle St. Gertrud

Die Kapelle St. Gertrud ist ein Kleinod der Backsteingotik.
Die Kapelle St. Gertrud ist ein zwölfseitiger Backsteinbau mit Mittelsäule und Sterngewölbe aus dem 15. Jahrhundert. Von den ursprünglich über 30 Gertrudkapellen in Pommern sind nur vier heute noch vorhanden, davon ist die Wolgaster die einzige in...
mappin

Kapelle St. Jürgen

Die St. Jürgen Kapelle in Wolgast ist ein mittelalterliches Kirchengebäude, dass erstmals 1420 urkundlich erwähnt wurde.
Die im 15. Jahrhundert erbaute St.-Jürgen-Kapelle wurde zunächst als Hospital für Arme, Kranke und Fremde und zu Beginn des 18. Jahrhunderts als Pesthaus mit dazugehörigem Friedhof genutzt. Folgenden Generationen diente sie als Armen- und...
mappin

Der Dreilindengrund

Am Peenestrom gelegen im Stadtteil Tannenkamp in Wolgast fährt man auf der Route der Norddeutschen Romantik entlang des Dreilindengrund. Den Namen bekam dieser von der Anlegestelle an der die Überführung des gefallenen schwedischen Königs Gustav II Adolf im Jahr 1633 während des 30-jährigen Krieges stattfand. Ihm zum Gedenken wurden drei Linden gepflanzt. Das kleine Waldstück in der Nähe wurde Gustav-Adolf-Schlucht benannt.
Aus der Richtung Greifswald entlang des Ostseeküstenradweges führt der Weg entlang des Tierparks Wolgast Tannenkamp und zum Dreilindengrund. Eine Badestelle an der Gustav-Adolfs-Schlucht lädt zum Verweilen ein und entlang des Peenestroms hat man...
mappin

Bahnhof Wolgast

Vom Bahnhof Wolgast fahren Züge auf die Insel Usedom Richtung Swinemünde bzw. Richtung Züssow. Hier haben Sie Anschluss Richtung Stralsund oder Berlin.
Wolgast hat direkt im Zentrum einen weiteren Haltepunkt gegenüber des Geburtshauses von Philipp Otto Runge sowie auf der Usedomer Seite - Wolgast Fähre.