Zum Hauptinhalt springen

Wieck · Eldena

Direkt am Greifswalder Bodden liegt das denkmalgeschützte Fischerdorf Wieck mit Platz für zahlreiche Schiffe. Hier finden Sie maritimes Flair und Entspannung am nahegelegenen Strand in Eldena.

Ein besonderer Anziehungspunkt in Wieck ist die hundertjährige Holzzugbrücke. Nach holländischem Vorbild errichtet, ist sie noch heute voll funktionstüchtig. Der idyllische Hafen bietet Platz für viele Schiffe. Hier befindet sich beispielsweise auch der Liegeplatz der Schonerbrigg »Greif«, welche 1951 in Rostock-Warnemünde aus Stahl gebaut wurde. An Bord des Segelschulschiffes befindet sich eine umfangreiche Chronik, die Auskunft über die Geschichte des Schiffes und seiner Crew gibt.

Maritimes Flair von gestern und heute erleben: In Wieck findet jedes Jahr am dritten Juliwochenende das Fischerfest Gaffelrigg statt. Neben der Hanse Sail ist das Fischerfest in Wieck das größte maritime Volksfest in Mecklenburg-Vorpommern.

Lauschige Cafés und Restaurants bieten den Gästen in Wieck einen Platz zur Erholung und laden sie zu regionalen kulinarischen Köstlichkeiten ein. Ein Spaziergang vorbei an den vielen reetgedeckten Häusern mit Blick auf den Greifswalder Bodden lohnt sich in jedem Fall.

Und gleich neben Wieck befindet sich der Stadtstrand Greifswalds in Eldena. Hier können Sie sich an den sonnigen Tagen entspannen und das herrliche Wetter genießen. 

Urlaub buchen

hier finden Sie eine Unterkunft

Endeckertipps in Wieck

Maritimes Flair am Greifswalder Bodden

mappin

Segelschulschiff Greif

Erleben Sie die historische Schonerbrigg auf einer Tagesfahrt oder einem mehrtägigen Ostseetörn auf den Spuren der Hanse!
Der stählerne Zweimaster mit den charakteristischen Rahsegeln wurde 1951 auf der Warnow-Werft in Warnemünde gebaut und unter dem Namen „Wilhelm Pieck“ in Dienst gestellt. Bis 1990 war es das Flaggschiff der GST-Marineschule in Greifswald-Wieck und...
mappin

Klosterruine Eldena

Die Klosterruine mit der Parkanlage ist ein beliebtes Ausflugsziel der Greifswalder und ihrer Gäste. Die Klosterruine ist gleichzeitig der Start- und Zielpunkt zum Themenradweg "Route der Norddeutschen Romantik", die Stationen und Leben der Norddeutschen Romantiker Vorpommerns
Mit seinen Gemälden und Zeichnungen machte Caspar David Friedrich (1774–1840) die Ruine des mittelalterlichen Zisterzienserklosters Eldena weithin bekannt. Die Überreste des einst bedeutenden Klosters sind eingebettet in eine Parkanlage mit altem...
mappin

Pfarrkirche Greifswald-Wieck

Kirchstraße 30, 17493 Greifswald
In der Pfarrkirche Greifswald-Wieck finden Konzerte der Greifswalder Bachwoche statt.
mappin

Segler- und Fischereihafen Wieck

Wieck ist eines der ältesten Fischerdörfer in Norddeutschland und steht in enger Beziehung mit dem Kloster in Eldena. Der Fischereihafen war bereits zur damaligen Zeit ein wichtiger Vorhafen, am Fluss Ryck, für die Stadt Greifswald.
mappin

Segelschule Greifswald

Besuchen Sie die idyllisch gelegene Segel- Surf- u. Sportbootschule in Greifswald. Profitieren sie von unserem Knowhow und großem Kursangebot für Klein und Groß. Geführte Kajaktouren und Bootsverleih gehören auch dazu. Windsurfen in der Dänischen Wiek und Greifswalder Bodden.
Bei uns lernen Sie Segeln, Surfen und Sportboot fahren in einem der schönsten Surf- und Segelreviere Deutschlands. Unsere bestens ausgerüstete Schule finden Sie in Greifswald/ Wieck, einem beschaulichen Fischerdorf, direkt an der Mündung des Ryck am...