Zum Hauptinhalt springen

Viele Wege führen nach Vorpommern!

Ob Auto, Bahn, Fernbus, Schiff, Flugzeug oder Fahrrad – wir zeigen Ihnen bequeme und schnelle Verkehrsanbindungen ins Ostseeland Vorpommern.Wir wünschen Ihnen auf allen Wegen eine gute und sichere Fahrt!

Stand: 11.09.2020

Bahn fahren: Bereits die Anreise ist ein Erlebnis.

Von Berlin aus sind Sie mit dem IC/EC/ ICE in etwa zweieinhalb Stunden in Greifswald, mit der Regionalbahn in etwa drei Stunden.

Auto fahren: Mobil und beweglich. 

Vorpommern rückt näher: Seit die Autobahn 20 fertig ist, hat sich die Anreise enorm verkürzt und vereinfacht. In nur zweieinhalb Stunden in den Norden: zum Beispiel von Berlin aus über die A11 bis Prenzlau und dann über die A20 in die Hansestadt Greifswald. Ebenfalls möglich ist dies aus Hamburg kommend auf der A1 bis nach Lübeck und dann über die A20 zur Hansestadt Greifswald. Hier können Sie einfach und bequem Ihre Route für Ihren Ostseeurlaub planen: Google Maps

Ladestationen der Inselwerke für E-Autos finden Sie hier.

Mit dem Fernbus nach Vorpommern: entspannt und günstig reisen

Viele der bekannten Fernbusanbieter machen täglich Halt in Vorpommern. Bushaltestellen sind die Universitäts- und Hansestadt Greifswald, das Seebad Lubmin, Wolgast, die Hansestadt Anklam, Stralsund und Grimmen. Anbindungen gibt es aus vielen Städten Deutschlands wie z.B. Berlin, Dresden, Hamburg, Bremen, Hannover, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, München u.v.m.

Hier können Sie sich über Fernbusangebote informieren:
Flixbus  - UBB Fernbus

Fliegen: Im Alltag abheben und im Naturparadies landen.

Die Flugverbindungen nach Heringsdorf und Rostock-Laage machen es möglich.
Einige Hotels bieten Ihren Gästen einen Shuttleservice an, bitte prüfen Sie Kooperationen. Individueller gestaltet sich die Anreise vom Flughafen für den Gast mit einem Mietwagen. Es empfiehlt sich diesen, vorab zu reservieren. Am Flughafen Rostock-Laage sind folgende Anbieter vertreten: Sixt, Europcar, Avis oder City Car. 

Mit der Fähre oder der Fahrgastschifffahrt: Schon auf der Reise maritim einstimmen.

Vorpommern hat über den Fährhafen Sassnitz Fährverbindungen von und nach Ystad in Südschweden, nach Rønne auf Bornholm sowie nach Ust Luga in Russland. Kleinere und regionale Verbindungen bestehen beispielsweise zwischen: Ueckermünde – Kamminke (Usedom); Freest – Peenemünde (Usedom); Zinnowitz (Usedom)  – Lassan (18.05.-14.09.) oder Stahlbrode – Glewitz (Rügen).

Radeln: Der Weg ist das Ziel.

Mit dem Fahrrad die Ostseeküste entlang oder quer durchs Land durch die Weiten der Seenplatte nach Rügen radeln - Varianten gibt es viele. Egal ob Radwandern auf Fernradwegen oder Tagestouren auf Rundkursen: Genießen Sie Ihren Urlaub mit dem Fahrrad in Vorpommern und Mecklenburg. Hier geht es zu den Fernradwegen und unseren Radtour-Angeboten.

Achtung ein wichtiger Hinweis zur Fähre Kamp-Karnin:

Die Personenfähre Kamp-Karnin wird auf unbestimmte Zeit nicht betrieben.

Alternativen hierzu sind:

  • Weiterfahrt auf dem Radweg Berlin-Usedom, Oder-Neiße-Radweg über Anklam
  • Überfahrt mit dem Zeesboot „Ghost“ von Mönkebude nach Ost Klüne – Usedom (Bitte in der Touristinformation Mönkebude melden 039774 20323 oder direkt bei Alwin Harder 0172 312 53 88)
  • Überfahrt vom Hafen Ueckermünde mit der Oderhaff Reederei Peters nach Kamminke (Telefon: 039771 22426)

Achtung auf der A20 bei Tribsees

Nach Absacken der Fahrbahn auf der A20 im Bereich der Trebeltalbrücke ist der entsprechende Abschnitt über eine Behelfsbrücke mit 60km/h wieder befahrbar. An Hauptreisetagen kann es hier zu Staus kommen.
Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg Vorpommerns.

Kontakt

Tourismusverband Vorpommern e.V.
Fischstraße 11
D-17489 Greifswald

Tel. 03834 8911 89
Fax 03834 89 15 55
Email: info@vorpommern.de
Internet: www.vorpommern.de