Zum Hauptinhalt springen

South Baltic Manors

Verbesserung der touristischen Inwertsetzung von Gutshäuser in ländlichen Gebietes des südlichen Ostseeraumes.

Projektbeschreibung

Wesentliche Inhalte des Projektes sind:

1) Schaffung eines neuen Alleinstellungsmerkmals für den Gutshaustourismus im südlichen Ostseeraum, basierend auf der grenzüberschreitenden Geschichte und dem "Raumpionier"-Phänomen. Konkreter Bezugspunkt für die gemeinsame Vermarktung ist ein Netzwerk von 7 "SB Manor Entry Points & History showcases" in DE, PL, LT, SE, DK. Sie werden als grenzüberschreitende Ausstellung mit 7 Sektionen und EIngangstoren für die Erkundung der gesamten Gutshauslandschaft konzipiert.

2) Schaffung neuer grenzüberschreitender Gutshaustourismusangebote für 6 spezifische Zielgruppen (z.B. Bustouristen, Kulturtouristen, Radfahrer/Nutzer des EV10 etc.).

3) Erarbeitung und Bewerbung von regionalen Routen und Angeboten, die Tagesausflüge von Urlaubern aus den touristischen Hotspots (z.B. Usedom, Rügen, Dreistadt Gdansk-Sopot-Gdynia, Karlskrona etc.) zu touristischen Angeboten in Gutshäusern im Hinterland anregen.

4) Initiierung eines intensiven Austausch und "Peer-Learning"-Prozesses zur Entwicklung und Verbreitung weiterer innovativer Konzepte für touristische Inwertsetzung von Gutshäusern.

5) Aufbau eines dauerhaften Kooperationsrahmen für die langfristige Fortführung der gemeinsamen Vermarktung, Erfahrungsaustausch und Lobbyaktivitäten, einschl. des Aufbaus eines "SB Manors Kompetenzzentrums".

Die wichtigsten Ergebnisse des Projektes sind:

1) Ein neuer USP und gemeinsamer Vermarktungsansatz für den Gutshaustourismus im südlichen Ostseeraum, einschließlich einer PR-Kampagne auf dieser Basis

2) Netzwerk von 7 "SBM Entry Points & History Showcases" in Gutshäusern in DE, PL, LT, SE, DK, in denen Touristen die gemeinsame Geschichte des südlichen Ostseeraumes erleben können und zur Erkundung seiner gesamten Gutshauslandschaft angeregt werden.

3) 6 grenzüberschreitende Tourismusprodukte/-angebote zum Thema Gutshäuser für spezifische Zielgruppen (Kulturtouristen, Schulklassen, Radfahrer/EV10, motorisierte Reisende wie z.B. Autotouristen, Bustouristen, Kreuzfahrttouristen) einschließlich der Initiierung eines "SB Manors Festival" mit Veranstaltungen und Schauplätzen in allen 5 teilnehmenden Ländern.

4) Ein Rahmenkonzept für die Aktivierung von Tagesausflügen zu Gutshäusern in ländlichen Regionen des südlichen Ostseeraums mithilfe des gemeinsamen USP und 17 neuen Vermarktungsmaterialien/ -maßnahmen auf dieser Basis.

5) 8 innovative Nutzungskonzepte und ein Handbuch zu Nutzungskonzepten für Gutshäuser (Ergebnisse einer internationalen Grundlagenstudie, Expertenkonferenzen und Studienreisen)

6)  8 Infoveranstaltungen zur Bekanntmachung innovativer Ansätze

7) Ein "SB Manors Kompetenzzentrum" und ein dauerhaftes Kooperationsnetzwerk für die langfristige Fortführung der gemeinsamen Vermarktung, des Erfahrungsaustauschs und für Lobbyarbeit für den Gutshaustourismus.

Ausschreibungen und Aufträge

Der Auftrag zum externen Projekt-, Informations- und Finanzmanagement für das Projekt SOUTH BALTIC MANORS im INTERREG SOUTH BALTIC Programme wurde im offenen Verfahren mit Bekanntmachung im EU-Amtsblatt am 07.08.2018 und Angebotsschluss am 11.09.2018 an die Firma GA-MA Consulting GmbH vergeben.

Förderhinweis

Das Projekt wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.