LYDIA BENECKE - Die Psychologie des Bösen

Ist Hannibal Lecter der Prototyp eines Psychopathen? Wie viel „Böses“ steckt in uns?

 

Warum begehen manche Menschen grausame Verbrechen? Die Psychologin, Therapeutin und Referentin Lydia Benecke geht dieser Frage nach, indem sie aktuelle Ergebnisse der psychologischen Forschung mit spannend rekonstruierten Kriminalfällen verbindet. Anhand ihrer Arbeit zeigt sie, dass uns alle mitunter nur eine hauchdünne Schicht vom Straftäter-Sein trennt. Benecke wirft mit ihren spannenden Beiträgen und Lesungen einen erhellenden Blick in die tiefsten Abgründe des Menschlichen.

Ist Hannibal Lecter tatsächlich der Prototyp eines Psychopathen? Haben alle Psychopathen das Bedürfnis, andere Menschen zu töten? Wie stellt die Kriminalpsychologie fest, ob ein Mensch psychopathisch ist? Wie entsteht eine psychopathische Persönlichkeit? Wie gelingt es manchen psychopathischen Serienmördern, über Jahrzehnte als liebevolle Familienväter und als freundliche Nachbarn ein unauffälliges Leben zu führen? Warum werden nicht alle Psychopathen kriminell? Wie viel vom „Bösen“ steckt auch in „normalen“ Menschen?

Dieser Vortrag beleuchtet die Gefühls- und Gedankenwelten psychopathischer Menschen - sowohl jener, die mit erschreckenden Verbrechen Schlagzeilen machten, als auch jener, die ohne kriminelle Handlungen durchs Leben kommen und mitten unter uns sind.

 

Veranstaltungsort

Das gelbe Theater - Die Blechbüchse
Seestraße 8
17454 Zinnowitz
Telefon: +49 (0)38377 40936
info@theater-anklam.de
http://www.blechbuechse.de

Anbieter

Vorpommersche Landesbühne Anklam GmbH
Leipziger Allee 34
17389 Anklam
Telefon: 039712688800
info@vorpommersche-landesbuehne.de

Ihre Veranstaltung

Details auf einen Blick
Datum
am 03.07.2022
Veranstaltungskategorie
Vortrag & Wissenschaft