6. Eldenaer Klostermarkt

Neben einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm präsentieren Künstler und Handwerker an >80 Ständen ihre vorrangig regionalen Produkte im Park der Klosterruine.

Mitte Juni öffnet die vor wenigen Jahren sanierte Scheune anlässlich des Klostermarktes an der Klosterruine Eldena wieder ihre Tore für die Öffentlichkeit.
In der Scheune selbst sowie in der Parkanlage des ehemaligen Klosters Hilda / Eldena werden in klösterlich-mittelalterlichem Ambiente an mehr als 50 Ständen Handwerk und regionale Produkte im Mittelpunkt des Markttreibens stehen. Der Markt öffnet am Samstag von 10 bis 20 Uhr, und am Sonntag von 11 - 18 Uhr.
Händler und Produzenten bieten auf dem Klostermarkt Traditionelles und Modernes aus überwiegend regionaler Herstellung zum Verkauf. Das Angebot reicht von Backwaren, Naturkost, Obst, Gemüse, Honig, Molkerei- und Kräuterprodukten, Wurst- und Fleischwaren, Bieren und Likören über Buch- und Papierkunst, Glas und Keramik in verschiedenen Ausführungen, Naturstoff-, Filz-, Leder- und Klöppelwaren bis hin zu Webarbeiten, Seifen, Kerzen und vielem mehr.

Das detaillierte Programm wird einige Wochen vor dem Markt aktualisiert und ist dann auf der Veranstaltungswebseite zu finden.

Das Programm der Vorjahre:

Vor allem für Familien wird ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Jung und Alt können traditionelle Handwerkstechniken selbst ausprobieren. Beim Klostermarkt wird ebenso Handwerk vorgeführt, das man in den Klöstern seiner Zeit fand oder heute finden könnte: So arbeiten Kunst- und Silberschmiede an neuen Kunststücken und sowohl einem Bäcker, Münzer als auch dem Korbstuhlflechter Fred Willamowski kann man bei der Arbeit an neuen und alten Korbstühlen über die Schultern schauen.Viele weitere Handwerker werden bis zum Sommer hinzukommen.

Das Parkgelände lädt am gesamten Wochenende zum Picknicken und Verweilen ein – für Speis und Trank wird vor Ort ausreichend gesorgt.

Viele einfache und doch sehr unterhaltsame Spiele, welche seit dem Mittelalter bekannt sind, können wieder entdeckt werden, während Spielleute, über den Markt wandelnd, auf unterhaltsame Weise mittelalterliche Klänge und Geschichten anstimmen.Kunst- und bauhistorische Führungen an beiden Tagen runden das Programm ab. Auch die norddeutschen Pilgerwege werden vor Ort vorgestellt.

Veranstalter: Universitäts- und Hansestadt Greifswald, Amt für Bildung, Kultur & Sport sowie Amt für Brandschutz & Bürgerservice

Anreise: Buslinien 2/3 bis „Eldena - Mühle“; Öffentliche Parkflächen „Am Teich“ gegenüber der Klosterruine und „An der Mühle“ in Wieck, jeweils mit Parkraumbewirtschaftung

Das Programm finden Sie im Sommer auf www.greifswald.de/klostermarkt 

Veranstaltungsort

Klosterruine Eldena
Wolgaster Landstraße 41
17493 Greifswald
Telefon: 03834 85362101
kultur@greifswald.de
http://www.greifswald.de/klosterruine

Anbieter

Universitäts- und Hansestadt Greifswald - Abteilung Kultur
Goethestraße 2a
17489 Greifswald
Telefon: 0383485362104
kultur@greifswald.de

Ihre Veranstaltung

Details auf einen Blick
Datum
vom 15.06.2019 bis 16.06.2019
Veranstaltungskategorie
Führungen & Touren, Kinder, kreatives Gestalten, Theater & Bühne, Kulinarik, Literatur, Markt & Fest, Niederdeutsches Brauchtum & Folklore, Open-Air, natürlich romantisch
Die nächsten Termine
  • Samstag, 15.06.2019
    10:00 - 20:00 Uhr
  • Sonntag, 16.06.2019
    11:00 - 18:00 Uhr
Preis

Diese Veranstaltung ist kostenlos.