Zum Hauptinhalt springen

Fischerei in Vorpommern

Entdecken Sie die von der Fischerei geprägten Küstenorte Vorpommerns und genießen Sie die regionale Köstlichkeit aus der Ostsee.

Urige Fischerdörfer entdecken

Entlang der Vorpommerschen Ostseeküste gibt es viele kleine Fischerdörfer zu entdecken. Läuft man die Hafenkante hinunter, ist es manchmal als sei die Zeit stehen geblieben. Hier erleben Sie Ihren Ostsee Urlaub inklusive urigem und maritimen Charme der Küstenfischerei noch mit allen Sinnen. Besonders in den frühen Morgenstunden, wenn die Fischer von ihren Touren zurück in die Häfen einkehren und die Möwen im Tiefflug versuchen die Fischreste abzustauben, lohnt sich ein Ausflug in die Vorpommerschen Fischerdörfer. Während Ihres Urlaubes an der Ostsee werden Sie merken: Jedes Dorf glänzt durch seine ganz besonderen Eigenarten. In Freest finden Sie die meisten aktiven Fischer in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Rund 30 Fischer haben ihren Heimathafen in dem kleinen idyllischen Fischerdorf – hier können Sie den fangfrischen Fisch noch direkt beim Fischer am Boot kaufen. Auch in Wieck, ein über 800jähriges Fischerdorf am Rande der Hansestadt Greifswald, liegen 9 Fischkutter, die regelmäßig in See stechen und frischen Fang mit an Land bringen. Als Highlight des kleinen Örtchens gilt die Wiecker Holzklappbrücke, die nach holländischem Vorbild erbaut wurde und von Hand geöffnet werden muss. An der äußeren Hafenmole, auch Utkiek genannt, bietet sich Ihnen ein traumhafter Blick über den Greifswalder Bodden. Im Erholungsort Mönkebude erleben Sie ein Highlight während Ihres Urlaubes an der Ostsee: Sie können den Fischern bei der Arbeit über die Schulter blicken und so etwas über das Handwerk lernen. Die Hafenmole und der angrenzende Strand laden zu Spaziergängen ein. In Rieth, einem sehr kleinen und ruhigen Fischerdorf  können Sie den Fischer Peter Döring kennenlernen, der zum Räucherabend in der Räucherbude seiner zweiten Leidenschaft nachgeht und für die Gäste Saxophon spielt. Auch die Orte Altwarp und Lassan bestechen durch ihre beschaulichen Häfen, maritimen Charme und den Verkauf von fangfrischem Fisch.

Bewegte Geschichte erleben

Die Fischerei in Vorpommern blickt auf eine lange und aufregende Geschichte zurück. Besonders schön aufgearbeitet und passend zum Charme der kleinen Fischerdörfer finden Sie diese im Heimatmuseum Freest, dem Heimatmuseum Fischerstube in Mönkebude und im kleinsten Museum Mecklenburg-Vorpommerns, der Heimatstube Rieth. 

Fisch genießen

Wer bei so viel Erlebnis rund um das Thema Fischerei Hunger auf Fisch bekommt, der soll in Vorpommern nicht enttäuscht werden. An den Häfen gibt es die leckersten und frischsten Fischbrötchen, die Sie sich erträumen können. Oft finden Sie auch kleine Fischräuchereien oder Restaurants, die den frischen Fisch der Fischer vor Ort verarbeiten. Genießen Sie die Fischerei in Vorpommern mit all Ihren Sinnen und erleben Sie einen unvergesslichen Ostsee Urlaub.