XXXVII. ELDENAER JAZZ EVENINGS GREIFSWALD

Seit mehr als 30 Jahren in der Klosterruine Eldena - Kulturstätte der Euroregion POMERANIA. Zwei Abende im Park mit alten Bäumen und glühenden Mauern. 2017 mit der NDR Bigband, Omer Klein Trio, Natalia Mateo, Shalosh, Brigade Futur III & Spielvereinigung Sued sowie der Keplerbigband Freudenstadt.

Am ersten Wochenende im Juli treffen sich Jazzfreunde aus Deutschland in der Klosterruine Eldena.

Freitag, 30. Juni  I  Einlass 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr | Mit Natalia Mateo, Omer Klein Trio und Brigade Futur III & Spielvereinigung Sued

Samstag, 1. Juli I  Einlass 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr | mit der NDR Bigband, Shalosh sowie der Bigband des Kepler-Gymnasiums Freudenstadt

(Tickets finden Sie unter www.eldenaer-jazz-evenings.de)

Freitag:

Brigade Futur III & Spielvereinigung Sued vereinen im besten Wortsinne zeitgenössischen (oder besser neuzeitlichen) Bigband-Sound mit fetten Beats, Samples und politische Texte, gesungen von Elia Rediger zu einem Gesamtkunstwerk. Immer wieder wird die Spielvereinigung durch namhafte Gastsolisten, Komponisten und Arrangeure verstärkt (u.a. Nils Wogram, Pascal von Wroblewsky, Rainer Tempel, Kalle Kalima, Frank Möbus). So wurde auch Benjamin Weidekamp 2014 als Gastsolist eingeladen und gründete später mit Jerome Bugnon (Seeed, Peter Foxx, Olaf Ton), Michael Haves (Filter Bubble, Super 700, Olaf Ton) und Elia Rediger (The Bianca Story) die Brigade Futur III. Ihre Musik changiert zwischen frühem Duke Ellington, polyrhythmischen Überlagerungen und Post 2010er Hip-Hop, gesungen wird auch, gerappt eher nicht. Der akustische Klang der Big Band wird vollends ausgelotet und erweitert durch Synths, Trigger-Sounds, Samples und Dergleichen.

Sie ist eine der neuen Stimmen im zeitgenössischen Jazz: Natalia Mateo. Eine, die ihren eigenen Weg geht, unangepasst, aber doch nahbar und weit weg von Klischees. In Warschau als Tochter eines klassischen Sängers geboren, aufgewachsen in Österreich und jetzt in Deutschland lebend, verarbeitet sie zusammen mit ihrer 4-köpfigen Band atemberaubende Eindrücke slawischer und westlicher Kulturen. Natalia Mateo veröffentlicht im Frühjahr auf ACT ihr neues Album „Heart of Darkness“ und kommt mit dem Versprechen eines unvergesslichen Abends nach Greifswald in die Klosterruine Eldena.

Mit SLEEPWALKERS, dem brandaktuellen Programm - und Album - spielen sich Omer Klein und sein Trio mit Bassist Haggai Cohen-Milo und Schlagzeuger Amir Bresler nach ganz oben in die Top-Liga des Jazz! Ein Piano-Trio, das seit seiner ersten Europa-Tournee in 2014 zu einer feinnervigen, gegenseitig auf kleinste Schwingungen reagierenden Einheit zusammengewachsen ist, die weltweit ihresgleichen sucht. Omer Klein ist ein fesselnder, geradezu waghalsiger Pianist. Sein meisterhaftes Spiel, symbiotisch verwoben mit der Virtuosität seiner Trio-Gefährten Haggai Cohen-Milo und Amir Bresler, schillert zwischen unterschiedlichsten Strukturen und Dynamiken, bewegt sich tänzerisch gekonnt zwischen scheinbar unvereinbaren musikalischen Welten. Seine Kompositionen spiegeln die Meisterschaft seines Spiels - vereinen Intellekt, Romantik und Groove zu einem organischen Ganzen.

Samstag:

Die NDR Bigband kehrt in die Klosterruine zurück und begibt sich mit dem neuen Chefdirigenten Geir Lysne auf Erkundungstour durch die brodelnde Musiklandschaft Islands: Bei den „Iceland Visions - Music From The Geysers“ unterstützen die Isländerin Ragnheiður Gröndal, mit ihrer wunderbaren Stimme, und der norwegische Perkussionist Helge Andreas Norbakken die NDR Bigband.

Shalosh ist eine israelische Band, die für Nirvana, Brahms und The Bad Plus schwärmt. Verschiedene Stile verbinden sie mit furioser Leidenschaft: die Lautstärke des Rock und die Tanzbarkeit elektronischer Musik trifft auf die Sensibilität studierter Jazz-Musiker. Weitere Einflüsse sehen sie in der Klassik, sowie der Musik Afrikas und des Nahen Ostens.
Die Kompositionen von SHALOSH sind dabei gleichermaßen betörend wie bewegend, intensiv und seelenvoll. Ob zarte melodische Fragmente, dramatische, sich wiederholende Elegie, fein herausgearbeitete Melodien, groovige Solos – alles hat neben- und miteinander Platz in der Musik von SHALOSH

Shalosh ist ein wahres Power-Trio, das sich seit Kindertagen kennt und lange am perfekten Sound des zweiten Albums „Rules of Oppression“  feilte.

Die Bigband des Kepler-Gymnasiums Freudenstadt erspielte sich bei der Bundesbegegnung "Jugend jazzt 2016" den Konzertpreis der Eldenaer Jazz Evenings. Am 1. Juli 2017 wird dieser nun auf der Bühne des Festivals eingelöst - seien Sie gespannt auf die Nachwuchsmusiker aus Baden-Württemberg.

Zum 37. Mal verwandeln die Eldenaer Jazz Evenings die Parkanlage um das ehemalige Zisterzienserkloster in eine Open-Air-Bühne mit einzigartiger Atmosphäre.  Je drei Bands präsentieren an beiden Abenden unterschiedlichste Spielarten des Jazz. Traditionell sind unterschiedlichste Formationen und Instrumentierungen im Programm vertreten - die Bandbreite reicht oft vom klassischem Trio oder Quartett bis zur Bigband, von experimentellen Klängen bis hin zu vertrauten Jazz-Standards und deren Neuinterpretation. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei den jungen, aufstrebenden KünstlerInnen der Region sowie Polens und Skandinaviens.

Die Eintrittskarten gelten zugleich als Fahrkarten in den Greifswalder Stadtbuslinien für die Hin- und Rückfahrt zum Konzert. Nach den Konzerten (jeweils 0:10 Uhr) fährt ein Sonderbus, der die Gäste sicher und bequem zurück in die Innenstadt bringt. Der Kartenvorverkaufhat begonnen. Sichern Sie sich schon jetzt Ihre Karten. Karten erhalten Sie online, in der Touristeninformation Greifswald am Markt sowie im Pressezentrum Rostock und allen anderen Vorverkaufsstellen von MV-Ticket (in Rostock, Warnemünde, Güstrow, Bad Doberan, Stralsund, Neubrandenburg, Waren (Müritz), Bergen und Bad Doberan u.a.) oder telefonisch unter  0381- 491 79 23 (Montag-Samstag 9 – 18 Uhr).

Hinweis: Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, solange der Veranstalter die Umstände des Wetters verantworten kann. Sollten durch die Witterungsumstände Gefahr für Körper und Gesundheit bestehen, kann die Veranstaltung abgesagt oder – nach Beginn – abgebrochen werden.

Veranstaltungsgäste mit Hörbehinderung konnten 2016 eine drahtlose, frequenzmodulierende Signalübertragungsanlage (FM-Anlage) ausleihen - für 2017 wird versucht, diesen Service wieder anzubieten. Weitere Angebote zur barrierearmen Gestaltung des Festivals finden Sie auf der Homepage

Veranstalter ist das Amt für Bildung, Kultur und Sport der Universitäts- und Hansestadt Greifswald in Kooperation mit dem Kunstverein art SIEBEN Greifswald/Vorpommern e.V. und WhyPlayJazz.

Die Eldenaer Jazz Evenings finden mit freundlicher Unterstützung des Norddeutschen Rundfunks - Kulturförderung Mecklenburg-Vorpommern und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommerns statt.

Wir danken unseren Sponsoren und Förderern, ohne deren Unterstützung die Eldenaer Jazz Evenings so nicht stattfinden könnten.
 

Veranstaltungsort

Klosterruine Eldena
Wolgaster Landstraße 41
17493 Greifswald
Telefon: 03834 85362101
kultur@greifswald.de
http://www.greifswald.de/klosterruine

Anbieter

Kulturamt der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Goethestraße 2a
17489 Greifswald
http://www.greifswald.de

Ihre Veranstaltung

Details auf einen Blick
Datum
vom 30.06.2017 bis 01.07.2017
Veranstaltungskategorie
Jazz & Chanson, Rock, Pop & Elektronische Musik, Weltmusik, Musikland MV, Open-Air, natürlich romantisch
Preis
ab 20,00 €

Zum Vorverkauf gelangen Sie hier

Karten erhalten Sie online hier, in der Touristeninformation Greifswald am Markt sowie im Pressezentrum Rostock und allen anderen Vorverkaufsstellen von MV-Ticket (in Rostock, Warnemünde, Güstrow, Bad Doberan, Stralsund, Neubrandenburg, Waren (Müritz), Bergen und Bad Doberan u.a.) oder telefonisch unter  0381- 491 79 23 (Montag-Samstag 9 – 18 Uhr).

Vorverkauf

Tages-Tickets: 25 EUR (erm. 20 EUR*) inkl. Vorverkaufsgebühren

Festival-Pass für beide Abende: 41 EUR inkl. Vorverkaufsgebühren

Die Early-Bird-Aktion mit vergünstigten Tickets für Frühbucher endete am 19. Februar 2017. Nunmehr gelten die regulären, o.g. Ticketpreise.

Siehe auch www.eldenaer-jazz-evenings.de

Abendkasse (am 30.6./1.7.2017 ab 19 Uhr):

Tages-Ticket: 30 EUR (erm. 22 EUR*)

Festival-Ticket 45 EUR

 

*Berechtigt zum Kauf ermäßigter Tickets sind SchülerInnen, StudentInnen und Auszubildende, InhaberInnen des KUS-Passes sowie Menschen mit Schwerbehindertenausweis. Kinder/Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren erhalten freien Eintritt. Der die Berechtigung bzw. freien Eintritt nachweisende Lichtbildausweis ist am Einlass ohne Aufforderung vorzuzeigen.